home
über
aufgaben
kunstRAUMschule

zeigen Sie wie hier Regionalität inszeniert wird.

Eigenes - Fremdes so gut

Die Kategorien fremd - eigen in der Werbung - Konstruktion und Argumentation
10. Jahrgangsstufe Die Kategorien fremd - eigen bestimmen neben anderen die Ordnung unserer Welt. Es ist daher anzunehmen, dass sie in der Werbung, die ebenfalls der Orientierung dient, ein Rolle spielen. Welche, das soll im Rahmen dieser Aufgabe untersucht werden.
fremd: unbekannt, neu, unverständlich, Fremde,
eigen: vertraut, bekannt, traditionell, Heimat,
hilfreiches:
Austauschtest
Sammeln
Fragen
Untersuchen



Sammeln Sie möglichst viele unterschiedliche Werbung aus Printmedien - halb- oder ganzseitige Anzeigen.
Sichten und ordnen Sie das Material nach fremd - eigen.
Welche Fragestellungen lassen sich entwickeln?
Was würden Sie gerne im Hinblick auf Ihre Sammlung wissen? Formulieren Sie Ihr Interesse in einfachen offenen Fragen? Entscheiden Sie sich für eine.
Mögliche Fragen:
Für welche Produkte wird mit "Heimat" geworben?
Für welche Produkte wird mit "Fremde" geworben?
Wie sehen unterschiedliche Stufen von fremd und exotisch in der Anzeigenwerbung aus?
Woran erkennen wir, dass einseits Heimat und andererseits Fremde gemeint sind?
Warum wird einmal mit der einen, das andere Mal mit der anderen Kategorie geworben?
Welche Form von Glaubwürdigkeit wollen die Werbetreibenden erreichen?
Wodurch wollen die Werbetreibenden Aufmerksamkeit erregen?
Welche unterscheidbare Bild-Zeichen lassen uns erkennen, dass hier Heimat bzw. Fremde gemeint sind? (Austauschtest)
Franz Billmayer, 8.12.2007