Verändern einer Werbeanzeige

Stichworte: Austauschtest, Bilder in der Werbung

Suche eine Werbeanzeige mit Bild und verändere die Aussage dadurch, dass du ein bedeutungstragendes Element gegen ein anderes auswechselst. Dieses Auswechseln kann so extrem sein, dass sich die Aussage der Werbung in ihr Gegenteil verändert.

raucherfriedhof          raucherfriedhof
Bild 1                                                                                                                    Bild 2

Eine anspruchsvollere Variante besteht darin, die bedeutungstragenden Element so dezent zu variieren, dass sich nur sehr geringe Varianten in der Aussage ergeben,  Gestaltungsvarianten, wie sie die Werbeagentur ihren Kunden zur Auswahl vorlegt. Eventuell verändert sich dadurch die Aussage geringfügig oder es wird eine etwas andere Zielgruppe angesprochen.
Was sich verändern lässt:

(Kon)Text

Wer mit Bildern kommunizieren will, muss sie mit einem entsprechenden Text versehen, der dem Betrachter ermöglicht zu erkennen, worüber das Bild eine Aussagen macht. Ein Bild kann als Prädikat verstanden werden, der jeweilige Text bestimmt das Subjekt, über das, das Bild eine Aussage macht. Durch die Veränderung des Textes lässt sich die Aussage eines Bildes am radikalsten und am einfachsten ändern.

depp-genie


Bild oder einzelne Teile des Bildes (die ikonische Schicht)

Beim Bild 1 wurde der Text beibehalten und das Bild der Landschaft des Monument Valley gegen das Bild eines Friedhofs ausgetauscht. Unter der ikonischen Schicht versteht man das, was das Bild abbildet, das was es als Illusion erzeugt.

Bild als Gegenstand (die plastische Schicht)

Von einigen Zeichentheoretikern wird die plastische Schicht, das Bild als Gegenstand mit dem Bildträger, der Farbe als Materie &c. als eigene semiotische Kategorie betrachtet. Es macht einen Unterschied, ob ein Bild ein gemaltes Original oder ein millionenfacher Offsetdruck ist, ob der Farbauftrag pastos ist oder ob es sich um den Ausdruck eines Tintenstrahldruckers handelt, ob es auf einem gewöhnlichen Kopierpapier oder auf einem handgeschöpften Büttenpapier gedruckt wird. Auch die Größe spielt eine Rolle. Allerdings ließen sich diese verschiedenen Eigenschaften auch unter der Rubrik (Kon)Text zusammenfassen; denn diese Eigenschaften helfen uns letztlich, das Bild in einen Entstehungs- und Verwendungszusammenhang einzuordnen und so Rückschlüsse auf den Bildhersteller oder Auftraggeber zu ziehen.

Zusammenhang

Der Zusammenhang, in der ein Bild erscheint, es macht einen Unterschied, ob ein Bild in der Brieftasche aufbewahrt wird oder ob es riesengroß an allen Plakatwänden klebt oder ob es ein Zimmer dekoriert. Ob es im Nachrichtenteil oder einer Werbeanzeige auftaucht.

Versuche an einem aktuellen Beispiel auf den verschiedenen Ebenen Veränderungen durchzuspielen, so dass sich die Aussage verschieden stark verändert... Sammle die einzelnen Beispiele und beschreibe die Wirkung, teste die Wirkung auch mit anderen.

zuletzt geändert 30.03.2005
Franz Billmayer