bilderlernen.at ist ein Projekt der Bildnerischen Erziehung an der Universität Mozarteum Salzburg    Logo Mozarteum
home  aufgaben  forschung  theoretisches  methoden  bilder  mehr bilder  historisches  tipps  links  mehr links  über

Teuer, preiswert, billig - Produktverpackungen gestalten

ab der 9. Jahrgangsstufe - einfache Bildmanipulationen, Zeichnungen
Produkte einer Produktgruppe werden in Lebensmittelmärkten in aller Regel in mehreren Preisklassen angeboten. Die Unterschiede werden u. a. durch die Gestaltung der Verpackung kommuniziert. In dieser Übung sollen Verpackungen für Produkte einer Produktgruppe gestaltet werden: billig - preiswert - teuer.
Premiumprodukte analysieren

Produktverpackung ButterButterverpackung Teebutter Österreich 
Die linke Butter wird um einige 10Cent teuerer angeboten als die linke. Die teurere Verpackung ist weniger detialreich und kommt mit weniger Farben aus als die billigere Varianten. Der Hinweis "genfrei" ist kleiner und rechtwinklig zum Format. Die Milchkanne auf dem linken Beispiel wirkt wie ein Holzschnitt. Die Bezeichnung "Tee Butter" ist in einer Art Handschrift geschrieben - grammatikalisch nicht ganz korrekt.
Die Teebutter von SPAR zeigt eine Ideallandschaft von oben. Österreich wird durch die Landesfarben kommuniziert, das Qualitätsmerkmal "genfrei" durch einen schräg gesetzten Hinweis herausgestellt. 




Sammeln

... Sie möglichst viele verschiedene Produktverpackungen aus einer Produktart/Produktklasse..

Ordnen

... Sie diese zwischen den Polen billig - teuer/exklusiv. Begründen Sie die Platzierung der einzelnen Verpackungen nicht aufgrund des Ladenpreises, sondern aufgrund des Verpackungsdesigns: Farbe, Farbenvielfalt, Bilder, Ikonizitätsgrad der Bilder, Schriften, Verpackungsgröße

Analysieren

Diskutieren Sie in der Gruppe, welche Regeln Ihren Ordnungen zugrunde liegen. Welche Bedeutungen haben die Schriftarten und Farben?
Welche Funktionen sollen die verwendeten Bilder erfüllen?
Welche Motive werden bei den Bildern verwendet?
Welche Bilder kommen vor? Wie werden die Bilder behandelt?
Welche für den Aufbau der Produktverpackungen werden immer eingehalten - Wiedererkennbarkeit der Produktgruppe? Welche Verpackungen folgen den Regeln mehr als andere?
...............

Gestalten

1. Variante: neues Produkt
Entwickeln Sie Gestaltungsideen für Produktverpackungen für eine bestimmte Produktgruppe (Schokolade, Seife, Milch, Joghurt ...).
Sammeln Sie zunächst möglichst viele Beispiele zu der von Ihnen gewählten Produktgruppe.
Überlegen Sie sich, wie sich Ihre Verpackung von denen der Konkurrenz unterscheiden soll (Eigenschaften des Produkts, Zielgruppe ...). - Bedenken Sie dabei, dass die Verpackungen dennoch für das jeweilige Produkt passen sollen.
Führen Sie drei Alternativen aus, die jeweils für das billige, das preiswerte und das teure Preissegment geeignet sind..

2. Variante: Relaunch
Wählen Sie aus Ihrer Sammlung ein Beispiel aus, das zum teuren oder billigen Preissegment gehört. Entwickeln Sie wenigstens drei Ideen, wie das Produkt teurer bzw. billiger erscheinen kann. Versuchen Sie dabei stufenweise vorzugehen. Achten Sie dabei darauf, dass die Marke immer noch erkennbar bleibt.
Diskutieren Sie zunächst in der Gruppe, woran sich der Preis des Produktes fest machen lässt. Welche kulturellen Regeln und Codes werden dabei befolgt? Argumentieren Sie mit ähnlichen Beispielen aus anderen Produktbereichen.

Führen Sie Ihre Verpackungsentwürfe in einer kleinen Präsentation vor.


Franz Billmayer 6.5.2014




Tomatendose

Tomatendose