bilderlernen.at ist ein Projekt der Bildnerischen Erziehung an der Universität Mozarteum Salzburg    Logo Mozarteum
home  aufgaben  forschung  theoretisches  methoden  bilder  mehr bilder  historisches  tipps  links  mehr links  über

Starke Bilder - eine Untersuchung zur Bilderinnerung im Unterricht

alle Jahrgangsstufen
Kompetenzen: wissenschaftliche Methoden, Bildwirkung, Aufmerksamkeit

Zum Thema
Den SchülerInnen wird eine größere Anzahl (100?) Bilder zu einem Thema schnell hinter einander gezeigt. Welche Bilder werden besonders erinnert?
1. Aus einer Fotoplattform (Flickr.com oder hier gut geeignet http://www.fotocommunity.de/Youth) werden zu einem Thema (Trauer, Freude, Natur, Harmonie, Gesicht, Menschen ...) Bilder gesucht und die ersten 100 (?) in einer schnellen Diashow gezeigt (1-2 Sekunden).
2. Anschließend schreiben die SchülerInnen auf, welche Bilder sie noch erinnern. Sie versuchen die Bilder möglichst genau zu beschreiben.
(Zur Auswertung sollten die 100 Bilder als thumbnails irgendwo ausgedruckt sein.)
3. Die SchülerInnen erzählen sich anschließend in kleinen Gruppen diese Bilder und versuchen zu erklären, warum sie sich erinnern.
4. Die erinnerten Bilder werden in den Gruppen erfasst - auf den Fotokopien der thumbnails verzeichnen - und in der Klasse ausgewertet.
5. Einige Bilder der Hitparade werden gemeinsam daraufhin untersucht, warum sie erinnert wurden.
6. Metakognition: Zum Schluss reflektieren die SchülerInnen schriftlich, wie sie sich ihre Vorlieben erklärt haben.

Diese Untersuchung lässt sich mit den selben Bildern in verschiedenen Schulstufen durchführen. Welche Unterschiede bestehen nach Alter und Geschlecht?
 


Franz Billmayer nach einer Idee von Anotnia König, 28.3.2011

Zwölf Bilder aus der Suche mit dem Begriff "Depression" auf fotocommunity/youth am 28.3.2011