home
interessante_bilder
mehr_bilder
aufgaben

Digitale Bilder und Körper

Auch ein Argument für den Bildunterricht
virtuelle schönheit
durchschnittsgesichter sind am attraktivsten

http://img9.lesmads.de/upload2/die_neue_model_elite-thumb.jpg
Süddeutsche Zeitung Magazin  - 31. Juli 2009,
Michaela Haas: Der Feind in mir. S.18ff
S. 22:

Natürlich versuchen die Menschen seit Hunderten von Jahren schön aus-zusehen und ihre Körper zu trimmen, sie quälten sich in Korsetts und unter Perücken, sie schminkten sich und banden das Doppelkinn hoch - aber letztlich arbeiteten alle unter den gleichen Bedingungen: Auch Könige hatten keine Computer, mit denen sie ein völlig fehlerfreies Bild ihrer selbst schaffen konnten. Vor allem keines, das sich per Knopfdruck in die Welt hätte verschicken lassen mit der Botschaft: Wenn du so bist wie ich, dann wirst du glücklich sein.
Drei Jahre nachdem das Fernsehen auf Fidschi eingeführt wurde, hingen 11,3 Prozent der Mädchen über den Kloschüsseln, um sich westliche Model-Figuren zu erzwingen; die Hälfte aller jungen Südkoreanerinnen hat sich schon westliche Augenlider schneidern lassen, die Argentinier bekommen ihre Schönheitsoperationen von der Krankenkasse erstattet, in Brasilien bezahlt sie gleich der Staat. In Nigeria begann vor acht Jahren ein nationaler Diät-Wahn, aber erst, nachdem zum ersten Mal eine Nigerianerin zur Miss World gewählt wurde und das 18 Jahre alte Mager-Model auf alien Anzeigetafeln und Magazin-Titeln des Landes prangte. Der Körperfetischismus der industrialisierten Welt hat den hintersten Winkel dieser Erde erobert.