bilderlernen.at ist ein Projekt der Bildnerischen Erziehung an der Universität Mozarteum Salzburg          Logo Mozarteum
home  aufgaben  forschung  theoretisches  methoden  bilder  mehr bilder  historisches  tipps  links  mehr links

Was Bilder erzählen - Kreuzfahrtschiff gesunken

Vor der italienischen Küste ist im Jänner 2012 ein Kreuzfahrtschiff auf Grund gelaufen. Zwei Tage danach haben alle Zeitungen Bilder von der Havarie auf der Titelseite. Sie erzählen unterschiedliche Geschichtenor der italienischen Küste ist im Jänner 2012 ein Kreuzfahrtschiff auf Grund gelaufen. Zwei Tage (16.1.2012) danach haben alle Zeitungen Bilder von der Havarie auf der Titelseite. Sie erzählen unterschiedliche Geschichten.
höhere Auflösung? auf die Bilder klicken!      mehr Bilder in Zeitungen


 Die Süddeutsche Zeitung zeigt im Vordergrund einen Leuchtturm. Hier lässt sich eine Geschichte erzählen.

Titelbild Financial Times Deutschland 16.1.2012
Die Financial Times Deutschland schneidet noch mehr an. Der Kamin fällt aus dem Bild. Das Bild wird zu einem Rätsel, oder schaut es aus wie ein Wal? Auch hier wird das Ereignis "ästhetisiert" - Es sind vergleichsweise wenige ums Leben gekommen?

Übung:
Beschreiben Sie die Bilder genau und vergleichen Sie sie untereinander.
Worin unterscheiden sie sich?
Wie kommen sie zwischen den Polen Sach- Prosa und Poesiebilder zum liegen?
Welches Wissen setzen die Bilder beim den ZeitungsleserInnen jeweils voraus?

Formulieren Sie jetzt, was die Bilder erzählen, also keine Bildbeschreibung.
Sondern: "Das Wetter ist schön. Eine Kreuzfahrt im Mittelmeer gerade jetzt im Winter ein Traum. Auf dem Weg in die Ferne ist das Schiff untergegangen, obwohl doch der Leuchtturm die Gefahren gezeigt hat ...."






Der Münchner Merkur bringt am 17.1. das angeschnitte Heck, ein Schlauchboot und einen Hubschrauber.



Die Welt zeigt einen Helikopter und ein Boot neben dem Kamin.
gesunkenes Kreuzfahrtschiff -FAZ
Die Frankfurter Allgemeine zeigt das havarierte Schiff und die Boote mehr oder weniger alle anschnitten. Man vertraut darauf, dass die LeserInnen aufgrund der Berichterstattung in den anderen Medien sofort erkennen, worum es geht. Das Ereignis wird "ästhetisiert"?

Titelbild Frankfurter Rundschau 16.1.2012
Die Frankfurter Rundschau wählt einen formatfüllenden Ausschnitt. Dokumentarisch - vielleicht etwas nah am Betrachter ....


Die FAZ bringt am Tag darauf (17.1.2012) eine Übersicht. Eine Reaktion auf die Bilder in den Zeitungen vom Tag zuvor? Die "Ästhetisierung" wird in der Bildunterschrift thematisiert.












Franz Billmayer, 16.1.2012
geändert 17.1.2012