bilderlernen.at ist ein Projekt der Bildnerischen Erziehung an der Universität Mozarteum Salzburg         
home  aufgaben  forschung  theoretisches  methoden  bilder  mehr bilder  historisches  tipps  links  mehr links

Methode: Viele Bilder – quantitative Bildanalysen
Beispiel: Das Bild der ÖsterreicherInnen in der Werbung

Im Jahr 2007 hat Maria Pecho im Rahmen ihrer Diplomarbeit an der Universität Mozarteume untersucht, welches Bild der Österreicher in der Bilddatenbank der Österreich-Werbung zu finden ist. Sie hat dazu alle Bilder, auf denen Leute dargestellt sind, ausgewertet und dabei verschiedene Variablen quantitativ erfasst.Damals waren das etwa 150. Heute sind es wesentlich mehr https://newsroom.austriatourism.com/fotos/

Das Ergebnis der Untersuchung:

Der Österreicher in der Tourismuswerbung ist ein alter Mann über 50, eher noch über 70.

Funktion der Bilddatenbank

Bei den Bildern handelt es sich um so genannte Stockfotos, aus denen sich Zeitschriften, Zeitungen und Buchverlage bedienen, wenn sie etwas über Österreich schreiben. Die Bilder sind von der Österreich Werbung, der nationalen Tourismusagentur Österreichs ausgewählt. Bei den Beispielen unten handelt es sich um nicht freigegebene Bilder, deshalb ist jeweils das Wasserzeichen Austria drauf.

Herkunft der Personen: Einheimische – Touristen

Auf den Fotografien sind Einheimische und Gäste (Touristen) abgebildet. In aller Regel lassen sich diese beiden Gruppen anhand des Outfits und des Agierens leicht voneinander unterscheiden.
Zwei Touristinnen und ein Einheimischer vor einer Berghütte

Touristen lassen sich von Einheimischen unterscheiden.


Ort: drinnen – draußen

Bei so gut wie allen Bildern lässt sich unterscheiden, ob die Szenerie in einem Gebäude oder im Freien ist. Es stellt sich die Frage, ob der Österreicher und die Österreicherin eher draußen oder drinnen ist.
alte Frau neben einem Stadel - UntersichtFingerhackler an einem Wirtshaustisch
Überwiegend sind die ÖsterreicherInnen draußen. Beim Vergleich Geschlecht und Ort stellt sich heraus, prozentuell gesehen sind mehr Frauen drinnen und mehr Männer draußen. Das entspricht dem traditionellen Rollenklischee.
Die Männer messen ihre Kräfte, die Frauen schauen zu.

Alter Mann mit Tabakspfeife an einem Gartenzaun
älteres Paar vor einer Hauswand

Geschlecht der dargestellten Leute

Wie viele Männer und wie viele Frauen werden in den  untersuchten Fotografien abgebildet.
Junge Frau in Tracht und junger Mann
Die Zuordnung der abgebildeten Leute zu einem Geschlecht fällt leicht.
Hier werden nur die scharf gezeichneten Personen gezählt, also eine Frau und ein Mann.

Alter der Leute

Neben Herkunft und Geschlecht werden die Personen auf den Bildern auch durch ihr Alter charakterisiert.
Eine Frau mit einer Kraxe, auf der ein Milchkanne steht. Mann und Kind.
Mit einer gewissen Unschärfe lässt sich das Alter der abgebildeten Leute einschätzen.

Tätigkeiten

Leuten werden auch dadurch charakterisiert, dass sie etwas tun oder sich passiv verhalten. Interessant ist auch, was sie tun.

Mann mit Sense
In der Werbung gehen Österreicher gerne traditionellen landwirtschaftlichen Tätigkeiten nach.

Männer in Tracht und Gamsbart
Volksmusikanten vor einem Holzhaus
Mann in den Bergen im Gegenlicht
Ziehharmonikaspieler

Frau mit einem Blumenstrauß im Hintergrund eine Kirche










































































n














































































Einige Ergebnisse


Alterversverteilung

Altersverteilung
Über 50% der abgebildeten Personen sind älter als 50 Jahre. Teenager kommen so gut wie nicht vor.
altersverteiliung als Balkendiagramm
In einem Balkendiagramm sehen die Daten anders aus als in einer Torte.

Geschlechterverteilung


Geschlechterverteilung - Tortendiagramm
Hier wird zwischen Touristen und Einheimischen unterschieden. Prozentuell gesehen sind mehr als doppelt so viele ÖsterreicherInnen männlichen Geschlechts.
Dafür schaut es bei den Touristen anders aus. Fünfmal mehr weiblich als männlich.

Alter und Geschlecht in Relation
Nur zwischen 20 und 30 Jahren sind die Frauen in der Überzahl.

Alter - Geschlecht - alternative Darstellung
In dieser Form erscheint das Diagramm der Kreuztabelle anders. Im Unterricht werden verschiedene Darstellungsformen ausprobiert: Diagrammformen, Farben, Größenverhältnisse (höher oder breiter).

Tätigkeiten

Prozentuelle Tätigkeiten

Perspektive

Es lassen sich auch rein formale Aspekte wie die Perspektive der Bilder erfassen.
Diagramm Kameraeinstellungen

190 Bilder – 100%


Kameraeinstellungen


Kameraeinstellungen

Bildeinstellungen




Häufigkeit

Prozent

Gültige Prozente

Kumulierte Prozente


Großaufnahme

12

6,3

6,3

6,3

Nahaufnahme

32

16,8

16,9

23,3

Halbnahaufnahme

53

27,9

28,0

51,3

amerikanische Einstellung

44

23,2

23,3

74,6

Halbtotale

36

18,9

19,0

93,7

Totale

12

6,3

6,3

100,0

Gesamt

189

99,5

100,0


Fehlend

System

1

,5



Gesamt

190

100,0



Auch die Kameraeinstellungen lassen sich erfassen. Bei Bildern mit Leuten ist zu erwarten, dass Halbnahe und Amerikanische Einstellungen dominieren.

Kulisse: drinnen - draußen

Kulisse. Balkendiagramm über die Verteilung von drinnen und draußen.
In der österreichischen Tourismuswerbung dominiert offensichtlich der Außenraum.




Franz Billmayer, 30.3.2017
geändert 6.4. 2017
__